Sind Kameraattrappen sinnvoll? Ja, unter gewissen Berücksichtigungen.

Sind Kameraattrappen sinnvoll? Ja, unter gewissen Berücksichtigungen.

Oft geht es beim Einbruchschutz nur um Abschreckung. Wenn das Objekt für den Einbrecher als zu gut gesichert erscheint, dann wird er sich einem einfacheren Ziel widmen. Neben Licht zum Einbruchschutz kann man dabei noch auf weitere Mittel zurückgreifen. Eine sehr kostengünstige Variante ist das Einsetzen von Kamera-Attrappen. So kann man auf einfache Art jedem Einbrecher ein ausgereiftes, nicht überwindbares Sicherheitssystem vorgaukeln.

Wichtig ist dabei, dass man selbst aus der Nähe optisch keinen Unterschied zwischen einer echten Überwachungskamera und dem Kamera Dummy erkennen kann. Die heutzutage erhältlichen Überwachungskamera Attrappen sind allerdings wirklich nicht von echten Kameras zu unterscheiden. Details wie Betriebs-LED, in der Wand verschwindendes Kabel und originalgetreues Gehäuse wirken sehr echt.

Das A und O ist, dass die Attrappe einem echten Überwachungskamera Modell nachempfunden ist um sie echt erscheinen zu lassen. Die verwendeten Gehäuse der Dummykameras sind dabei oft die die originalen Gehäuse der echten Überwachungskameras. Achten Sie darauf, dass die Attrappen-Kamera möglichst echt aussieht, keine billigen Plastik-Gehäuse, kein Fantasie-Modell und vor allem eine realistisch aussehende Linse, denn daran wird oft gespart. Ein LED-Licht, meist per 9 Volt Block mehrere Monate lang betrieben, wirkt ebenfalls realistisch und sorgt dafür, dass der Einbrecher die Überwachungskamera im Dunkeln auch erkennt. Der Einsatz von Kameraattrappen ist ein sehr einfaches, günstiges und effektives Mittel um Einbrecher abzuschrecken

Quellenangabe, -verweise, Urheberrecht und geistiges Eigentum:
Originallink zum Artikel
Blog: Sicherheitstechnik-blog.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.